Halz Maul und Spiel

Halz Maul und Spiel!

Sie geben Autogramme und Interviews und werden auf der Bühne von ihren Fans bejubelt. Die vier Jungs von Halz Maul und Spiel wurden von den KI.KA LIVE-Zuschauern im letzten Jahr zu Deutschlands bester Schülerband gewählt. Jetzt erzählt die Band, was seitdem passiert ist und wie es weitergeht.

 FC Baum

Der Anfang

Die vier Schulfreunde vom „Gymnasium an der Stenner" Jeroen, Sebastian, Tommy und Yannick starteten ihre Musiker-Karriere in dem wilden Pop-Chor „Stenner-Kids". 2001 fanden sie sich dann über die Band-AG ihrer Schule zusammen und spielten hier und da mal einen Rocksong.
Ihr legendärer Bandname entstand während einer Probe: Dort wurde nämlich meistens mehr gequatscht als gespielt, bis schließlich einer brüllte: Halt’s Maul und spiel!

 ZippÖr

Der fünfte Mann

Unermüdliche Unterstützung bekommen die vier Jungs von ihrem Musiklehrer Peter Schauss, der sie auch auf den Wettbewerb bei KI.KA LIVE aufmerksam machte. Er schrieb sogar den Song „Blödmann", der auf ihrem ersten selbst produzierten Album „Greif mich" erschienen ist. Deswegen ist er auch mehr als ein Lehrer – eben der fünfte Mann der Band, nur ohne Instrument.

 Holly...na und?

Die beste Schülerband Deutschlands

Am 03. November gewannen „Halz Maul und Spiel" den Schülerband-Wettbewerb bei KI.KA LIVE. Seitdem waren die Jungs fleißig: Im April sind sie beim Midnight-Festival in Menden und im Juni beim Enschede-Muziek-Festival aufgetreten. Auf Einladung der Enscheder Schulen geben sie sogar Workshops für junge Musiker. Im Juli waren sie zu Demo-Aufnahmen in Stuttgart im Studio und im Oktober geht es zur Konzertreise nach Brasilien. Das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Sao Paulo hat die Jungs eingeladen – Ehre wem Ehre gebührt!

 Vitamin-T



Gratis bloggen bei
myblog.de

body>